0 Daumen
190 Aufrufe

Eine Parallelschlatung aus Widerstand R und KapazitÀt C wird mit Kreisfrequenz w betrieben.
Betragsquadrant der komplexen Impedanz der Komplexen Impedanz der Anordnung.


(R*iwc)/(R+iwc)

= (R*iwc)(R-iwc)/(R+iwc)(R-iwc)

= (R2 iwc + wRc2) /(R2-jwRC+jwRC+w2c2)

=  (R2 iwc + wRc2) /(R2+w2c2)


Ist das so richtig bzw. was kann man da verbessern und wie kriegt man den Beitragsquadrant raus?

von

So gemeint?

http://www.wolframalpha.com/input/?i=(R*i+w+c)%2F(R%2Bi+w+c)

Dann könnte die alternate form interessant sein.

SkÀrmavbild 2018-08-24 kl. 10.49.03.png

Vielleicht auch etwas anderes im Link (?).

Die Physik dahinter mĂŒsstest du mir erst mal erklĂ€ren. Bsp. " Beitragsquadrant ?"

Wieso steht beim zweiten beim ZĂ€hler icR^2 w und  beim anderen ... w^2 ?

Habs verstanden. Danke.

Bitte. Gern geschehen :)

1 Antwort

+1 Daumen

Hallo

 der komplexe Widerstand von C ist 1/(iwC) und nicht iwC

 deshalb ist deine Rechnung falsch

1/Z=1/R+iwC, Z=R/(1+iRwC)

BetragsQuadrat:  IM(Z)^2+Re(Z)^2

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community