0 Daumen
224 Aufrufe

ich habe Problem bei Aufgabeteil c).

Ich weiß nicht wie ich vorgehen soll.

a und b habe ich raus.

Hier ist die Aufgabe:

In dem abgebildeten Systemsind m1= 10kg und m2= 5kg.
a) Man bestimme die Beschleunigung von m1, wenn keine Reibung
vorliegt und m3= 0kg ist.
b) Man bestimme die Beschleunigung von m1, wenn für die Reibung
von m1 auf der Gleitbahn μgl=0,2 gilt und m3= 0kg ist.
c) Wie groß muss m3 mindestens sein, damit bei der
Haftreibungszahl μH=0,25 die Massen nicht in Bewegung geraten?Bild Mathematik

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

0.25 * 9.81 * (10 + x) = 5 * 9.81 --> x = 10 kg

Müsste m3 dann nicht mind 10 kg sein ?

von 9,6 k

ja, es stimmt. So einfach, ich dachte, man muss noch die Beschleunigung ausrechnen.

+1 Daumen

c) Die Zugkraft ist  F = m2 * g = 5kg*g

Damit sich die Sache nicht bewegt muss

FR <  F sein, bzw  FR = F damit es sogerade eben noch nicht ins Rutschen kommt.

wegen FR = μH * FN   also

μH * FN   = F = 5kg*g     und FN = (m1+m3) * g

μH *(m1+m3) * g=  5kg*g

μH *(m1+m3) =  5kg

0,25 *(10+m3) =  5kg

(10+m3) =  20kg

also  m3 < 10kg.

von 2,8 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community