0 Daumen
288 Aufrufe

Die Winkelstufe ist 1000 mm lang!

Die Trittfläche ist 325 mm tief und 185 mm hoch!

Die Materialdicke beträgt 65 mm!

Der Auflagerabstand bei der Prüfung betrug 800 mm

Mit den Nennmaßen der Bruchfläche ist das Flächenmoment zweiten Grades I in Bezug auf eine horizontale Achse durch die Mitte der Bruchfläche zu berechnen!

Die Biegezugfestigkeit T der Winkelstufe in Megapascal (MPa) berechnet sich nach folgender Gleichung:

T = F L y / 4 I        Ist die Formel korrekt ???

Dabei ist:

F = Bruchlast

L = der Abstand zwischen den Auflagern

I = der Flächenmoment zweiten Grades, bestimmt aus dem Nennmaß

y = der Abstand vom Schwerpunkt zur äußeren Zugfaser

Beispielergebnis:  Bruchlast 13650 N     =   Biegezugfestigkeit 2,75 MPa

Wenn ich das ausrechne, komme ich immer auf ein ganz anderes Ergebnis  (2,28 MPa)!

13650 x 800 x 0,574  /  4 x 68502000

I und y habe ich aus einem Online-Berechnungsprogramm

Sind die Werte falsch? Wenn ja, wie berechne ich sie richtig?

Ich hoffe mir kann jemand helfen!

von

1 Antwort

0 Daumen
ja sie ist richtig

ich hatte die aufgabe auch erst und habe sie richtig gehabt

viel glück und weiterhin viel spaß in der schule
von

Aber ich bekomme ein anderes Ergebnis raus !!!

Sind I und y aus dem Online-Rechenprogramm falsch ???

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community