+1 Daumen
380 Aufrufe

Hallo ich bin mit dieser Aufgabe ein wenig überfragt und hatte auf Hilfe gehofft : 

Drei Punktladungen Q1 = Q2 = 2Q3 > 0 seien wie in der Skizze gezeigt in de Ebene platziert.


pp.PNG

(a) Berechnen Sie die Kraft die Q2 und Q3 auf Q1 ausüben.

(b) Wo müsste eine vierte Ladung Q4 = Q1 platziert werden, damit die Gesamtkraft auf die Gesamtkraft auf Q1 verschwindet ? 

Bei der (a) hab ich versucht mit dem Coulumb  Gesetz die Kraft zu berechnen indem ich  a als Abstand zwischen den Punktladungen interpretiert habe. Allerdings bin ich nun bei dem Punkt angelangt wo die Berechnung ohne Werte für a oder einem der Q weiter geht daher fürchte ich dass es nicht stimmt.


Mit freundlichen Grüßen Kevin

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 wenn du die Gesamtkraft einschließlich Richtung, bzw x und y  Komponente in Abhängigkeit von a hast, ist die Lage der 4 ten Ladung eben auch von a abhängig, sonst nimm a=1 und multiplizier dann dein ergebnis mit 1( die Längeneinheit könnte ja a sein)

Gruß lul

von 15 k

Hallo lul danke für die Antwort allerdings blicke ich da leider nicht so ganz rein. 
x und y koordinaten haben wir keine alles was wir haben ist das was ich auch geschrieben habe daher hab ich das a als abstand zwischen den punktladungen interpretiert und damit bin ich auf folgendes Ergebnis in der (a) gekommen : 

 $$ 1.011*10^{10} * \frac{Q^2_1}{a^2} * \frac{mV}{As}$$

wie soll ich denn nun auf die 4te Ladung kommen ? 

Liebe Grüße Kevin

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
0 Antworten
Gefragt 3 Mai 2017 von Gast
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community