0 Daumen
949 Aufrufe

Bild Mathematik Kann mir jemand dieses v-t-Diagramm in ein s-t-Diagramm umwandeln? Ich bin schon ewig aus der Schule raus und Computertechniker da habe ich mit Physik wenig am Hut, aber will studieren und als Vorbereitungsjahr habe ich auch Physik nur blicke ich da nicht durch.


Danke und Gruß

Gefragt von

Im Prinzip ist das graphisches Integrieren. Kannst du denn integrieren?

Noch nie etwas davon gehört, nichteinmal während der Oberstufe.
Ich dachte erst an das Ausrechnen der einzelnen Abschnitte, allerdings ändert sich ja die Geschwindkeit die ganze Zeit über und man hat damit keine Werte, eigentlich.

Hallo,

die Eckpunkte der Kurven sind schon so gewählt das sie
ganzzahlig sind und auch aus dem Graphen übernommen
werden können.

Zur Lösung der Aufgabe braucht man allerdings die Integral-
rechnung. ( Die Aussage stimmt wahrscheinlich nicht, siehe
unten )

Für Kurve b.)
( 0 | -5 ) so, ich wollte gerade loslegen aber etwas ist
komisch.

von 0 sec  bis 8 sec hat der Körper eine negative Geschwindig-
keit. Von 8 bis 16 sec eine positive.

Für den Physiker bedeutet das : der Körper bewegt sich zunächst
in eine Richtung und dann in die entgegengesetzte Richtung zurück.

Der Körper überschreitet den Anfangspunkt mit einer gewissen
Geschwindigkeit und bremst dann bis 8 sec ab. Und kehrt
dann wieder schneller werdend zum Anfangspunkt zurück.

Wie heißt denn Aufgabe 9. ? Ich glaube dort könnte des Rätsels
Lösung liegen.

georgborn: "Im Prinzip ist das graphisches Integrieren. Kannst du denn integrieren?"

Man muss das ja nicht so nennen. Aber man macht's dann trotzdem.

@Lu
links auf der Seite sind die Vorzeichen der Geschwindigkeit
abgeschnitten. Man sieht aber : die Geschwindigkeit ist
positiv und negativ. Schoneinmal sehr ungewöhnlich.

Ich möchte erst abwarten bis mir der Text von Aufgabe 9 vor-
liegt. Es könnten noch Überraschungen vorhanden sein.

Das geht vorwärts und rückwärts im st-Diagramm. Natürlich muss man die ganze Fragestellung kennen, damit man weiss, wo die Pfade überhaupt beginnen.

Der Einfachheit halber kann man davon ausgehen, dass von t=0 begonnen wird, nehme ich mal an.

Und negative Geschwindigkeiten kommen schon mal vor: im Volksmund wird das auch gern als Rückwärtsgang bezeichnet.

Du meinst bestimmt bei s=0? 

Wenn wir die Geschwindigkeit integrieren, bleibt uns zwangsläufig die Integrationskonstante. Gehen wir mal davon aus, dass die Bewegung an der Stelle s=0 beginnt. Jeder andere Betrag wäre möglich, ändert aber nicht wirklich die Anforderungen der Aufgabenstellung.

Für die hochkomplizierte Kurve (a) könnte der Fragesteller ja schon mal überlegen, was das für eine Funktion sein könnte und - noch schlimmer - wie genau sie lautet.

Integrieren können wir dann ja immernoch.

1 Antwort

0 Daumen
$$ \frac{ds(t)}{dt}=v(t) $$
oder umgekehrt:
$$ \int v(t) \, dt = s(t) $$

Diese Zusammenhänge sind Grundlagen zum Studium, ausser bei Germanistik, Sozialpädagogik oder Theologie !
Beantwortet von 1,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
+1 Punkt
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...