+1 Daumen
333 Aufrufe

Hay ! ^^

also ich hab ein Arbeitsblatt reingeschickt nun mein problem ist bei der Nummer 1 und Nummer 3.


Bei der Nummer eins versteh ich einfach nicht was sie von mir wollen. Ich soll den Betrag und den Winkel zur gestrichelten Linie, zeichnerisch Ermitteln nur sind schon winkel angegeben und  außerdem weiß ich gar nicht wie ich die kräfte verschieben kann, ich hab zwar 3 Kräfte aber ich kenne es nur so wie man es mit 2 kräften verschiebt.


Bei der Nummer drei habe ich folgendes gemacht:

Aufgabe : Berechne Sie die Zugkraft Fz, mit der die Oberleitung gespannt wird.

m • g = Fg 

= 55kg • 9,81m/s

=539,55N

und dann um Fz auszurechnen

Fg • 1/2 = Fz

539,55N • 1/2

=269,775N

Das ist aber irgendwie falsch und man muss •2 nehmen anstatt •1/2

und das verstehe ich nicht, weil die Kräfte werden doch halbiert durch die lose rolle, und nicht verdoppelt


Tut mir leid für den Text, aber mir wusste nicht wie ich das Blatt auf das Bild fokusieren sollte, ich hoffe es ist nicht so schlimm !

hier ist das Foto : 

Screenshot_20180223-181202.png

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo Kemal,

die Addition der drei Kräfte sieht als Zeichnung so aus.

Skizze4.png

Die Reihenfolge spielt dabei keine Rolle, das Ergebnis wäre dasselbe. Der Winkel zur Waagerechten wäre \(\approx 33,9°\) bzw. \(-146,1°\) je nach dem, wo man die Nullrichtung definiert. Der Betrag ist \(\approx 110\mbox{N}\) (Massstab 1:100). Um die Summe zu bestimmen, darfst Du jeden Kraftvektor beliebig verschieben. Und man verschiebt immer so, dass ein Kraftvektor dort beginnt, wo der letzte endet.

zu 3): die Gewichtskraft hast Du richtig berechnet. Diese Gewichtskraft wirkt auf das Seil. D.h. die identische Kraft ist überall im Seil wieder zu finden (Reibungsfreiheit voraus gesetzt). Stelle Dir vor, dass die Kräfteverhältnisse so sind wie auf folgender Skizze:

Skizze5.png

Damit ziehen an der losen Rolle \(b\) zwei Seile mit der Kraft \(F_G\). Folglich ist

$$F_Z= 2 \cdot F_G \approx 1079,1 \mbox{N}$$ Gruß Werner

von 4,2 k
+1 Daumen

zu 1.)
Du zeichnest zunächst die Resultierende
aus 2 Kräften.
Und dann die Resultierende der ersten
Resultierenden mit der 3.Kraft.

von 7,0 k

Doch ist die Reihenfolge wichtig welche Kräfte man zuerst zusammenhängt ?

Nein. Das ist egal.

Bei Nr. 3 kann ich dir leider nicht
helfen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community