0 Daumen
178 Aufrufe

Hallo zusammen,

ich hoffe, ich störe mit meinem exkurs in die Thermodnymik nicht.

Durch eine Rohrleitung strömt eine CO2. Mittels einer Heizwelle wird die Menge gemessen. Die Heizwelle ist auf eine Leistung von 3,5W eingestellt. Wieviel Kubikmeter Gas strömt durch die Rohrleitung, wenn vor der Heizwelle eine Temperatur von 22°C  und dahinter von 36°C gemessen wird.

spezifische Wärmekapzität: cp= 0,845 kJ/kg*K

P= 160 kPa

Dichte im Normalzustand p=1,977 kg/m^3

Nun ist mir folgende Formel für den Volumenstrom bekannt: Volumenstrom = Q/(c*p(Dichte)*dT). Leider führt die mich nicht zum Ergebnis der Lösung. Wie baue ich den Druck dort noch ein?

von

Nach den Gasgesetzen gilt

p1 * V1 = p2 * V2

d.h.

(160·10^3 Pa) / (1.013·10^5 Pa) = 1.579

Damit ändert sich die Dichte auf

p = 1.579·(1.977 kg/m^3) = 3.122 kg/m^3

Kommst du damit jetzt schon zurecht?


Ah, hatte es leider ohne Login gepostet. Das bringt mich leider nicht auf die Lösung (v=0,369 m3/h)


v= 3,5W/(0,845*10^3 (J/kg*K) *3,122kg/m3 * 14K) ≠ 0,369m3/h

Hallo sven und MatheCoach, der Zusammenhang oben vom Coach kann nur verwendet werden, wenn die Temperatur konstant ist, was in dieser Aufgabe nicht der Fall ist.

Mit Berücksichtigung der Temperatur

p1 * V1 / T1 = p2 * V2 / T2

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community