0 Daumen
856 Aufrufe

Hi,

habe bei folgender gegebener Schaltung versucht, den Ersatzwiderstand zu berechnen. Kann vielleicht jemand kurz sagen, ob das so korrekt ist und wenn nicht, was ich falsch gemacht habe?


Bild Mathematik

R3 + R6 = R36 = 10 Ω

R2 + R5 = R25 = 20 Ω

R1 + R4 = R14 = 20 Ω


(R36 * R25)/(R36 + R25) = R3625 = 20/3 Ω

(R3625 * R14)/(R3625 + R14) = Rges = 5 Ω


Gruß

von

1 Antwort

0 Daumen

1 / R = 1 / 10 + 1/ 20 + 1/ 20
1 / r = 2 / 20 + 1 / 20 + 1 / 20 = 4 / 20
R = 5

Gruß Georg

von 7,0 k

Kriegst du hier auch 33 1/3 raus?Bild Mathematik

1 / R23 = 1 / R2 + 1/R3 = 1/20 + 1/20 = 2/20 =1 /10
R23 = 10 Ω
R523 = R5 + R23 = 20 + 10 = 30 Ω
1 / R1523 = 1 / R1 + 1 / R523 = 1 / 30 + 1 / 30 = 1 / 15
R1523 = 15 Ω
R( Gesamt ) = R4 + R1523 + R6 = 60 + 15 + 60
R ( Gesamt ) = 135 Ω

Ich bin allerdings kein Elektrotechniker.
Alle Berechnungen ohne Gewähr.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community