0 Daumen
376 Aufrufe

hallo.

Bild Mathematik ich soll bei folgender schaltung den widerstand R2 so wählen dass die leistung max wird. das heisst leistungsanpassung durchführen.

ich komme leider zu keinem ergebnis. alle werte sind gegeben. so bin ich fortgefahren :

R4//R5 + R3

so siehts jetzt aus Bild Mathematik nun komme ich nicht weiter. muss ich jetzt r2 und r345 zusammensetzen oder wie ? R1 ist 5 ohm also muss ich R2 auch 5 ohm setzen aber wie mache ich das mathematisch ?


R1 - 5ohm, r2 - 60 ohm, r3- 12ohm, r4 40 ohm, r5 10 ohm

von

ich hab jetzt diese formel für den verbraucherwiderstandBild Mathematik

Bild Mathematik  ist das ergebnis richtig ?

1 Antwort

0 Daumen

Leitungsanpassung:

Ra=Ri

4 Ohm für R2 sind sicher falsch

von

Danke für die antwort.

R1 ist in dem fall mein Innenwiderstand so wie ich das verstehe. Also muss R2 auch 5 ohm haben aber wie stelle ich das rechnerisch an ?

$$ R1 - 5ohm, r2 - gesucht, r3- 12ohm, r4 40 ohm, r5 10 ohm  $$
$$R_{345}=R_3+\frac{R_4\cdot R_5}{R_4+R_5}$$
$$R_{345}=12+\frac{40\cdot 10}{40+ 10}$$
$$R_{345}=20$$
---
Ansatz:
$$\frac1{5}=\frac1{R_2}+\frac1{20}$$

"Also muss R2 auch 5 ohm haben aber wie stelle ich das rechnerisch an ?"

Garnicht, weil Deine Annahme falsch ist oder R_2 bei Dir verschiedene Dinge bezeichnet.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community