+1 Daumen
243 Aufrufe

Hallo liebe community,

ich hab wieder eine Frage die es zu überprüfen gilt.

Fragestellung:"Was halten sie von dieser Kraftfahrtregel. Um den Bremsweg in Metern zu erhalten, teile man die Geschwindigkeit in km/h durch zehn und quadriere? Welcher Bremsverzögerung entspricht das?


Ich hab mit 30m/s gerechnet = 108km/h


Behauptung (108/10)²=sbremsweg=116,64m

v=30m/s

s=116,64

s=/2v*t=116,64=0,5*30*t | /2 *30

t=7,776

a=v/t=30/7,776=3,85m/s²

s=0,5*3,85m/s²*7,776=116,64


Lösung: Regel entspricht dem Bremsweg bei einer (mittleren) Verzögerung von 3,85m/s²


Danke für eure Mühe im Vorhinein!!!

Liebe Grüße,

elrippo

von

Mathematisch und berechnet ist das so in Ordnung.
Ob es praxisgerecht ist kann wahrscheinlich nur ein Fachmann
beurteilen.
Damit man sich überhaupt etwas darunte vorstellen kann
Erdbeschleunigung 9.81 m/s^2
Die Verzögerung a = 3.81 m/s^2
Also würde man beim Abbremsvorgang mit
1/3 bis 1/2 des Gewichts nach vorne gedrückt.

Geb ich dir recht.

Ich hab eine Familie die Motorsportlich sehr gut verankert ist. Wir hatten auf alten Escorts mit Slicks auf Asphalt und großen Bremsen mit heissen Sinterbelägen mittlere Bremsverzögerungen von knapp 15m/s² lt. Messgerät.

Strassenporsche haben im Sommer um die 12-13m/s² und normale Pkw so zwischen 10-9m/s²


LKW sieht dann anderst aus, vor allem beladen oder unbeladen, aber das ist eine andere Geschichte :D


Danke für deine Kontrolle Georg!!!

1 Antwort

+1 Daumen
Reibungskoeffizient Gummi- Asphalt ca. 0,5 ... 0,6
Quelle: http://www.schweizer-fn.de/index.php

$$\mu_R=0,55$$
$$ s=\frac12 at^2$$
$$t=\frac v a$$
$$ s=\frac12 a(\frac v a)^2$$
$$ s=\frac12 \frac {v^2} a$$
$$ a=\frac12 \frac {v^2} s$$
$$100km/h =27,78 m/s^2$$
$$ a=\frac12 \frac {(27,78\frac ms)^2} {100m}$$
$$a=3,86 \frac m{s^2}$$
entspricht etwa einem Reibungskoeffizienten von 0,4
Also etwas auf der sicheren Seite die Faustformel nach Fahrlehrerart.
Üblicherweise fahren Serienfahrzeuge mit Serienausstattung - ältere Kleinwagen für Fahranfänger oft ohne ABS, ESP ASR etc dafür die Fahrer gelegentlich mit LSD, THC, BTM ...
Superreifen auf Superbelag mit Superbremse und Superfahrwerk unter Superbedingungen sind tatsächlich wider aller Erwartungen eher die Ausnahme. Aufgeklebte Rallaye-Streifen, Spülstein Stussdämpfer, Fernscheinwerfer im Felgendurchmesser, Rundumspoiler, Alufelgen und Auspuffverbreiterung tragen zur Verbesserung des Bremsweges weniger bei, als der Vorstellung des Fahrers diesen durch Anbringung magischer Objekte an sein Fahrzeug beeinflussen zu können.
Im Reich der Magie sind auch Reibungskoeffizienten grösser 1 beheimatet ...
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community