0 Daumen
352 Aufrufe
Zwei Ladungen Q1 = 3.30 µC und Q2 = 6.51 µC befinden sich auf einer Geraden an den Punkten x1 = -4.38 m und x2 = 11.40 m.
Wo muss eine Probeladung der Stärke q = 0.40 µC plaziert werden, wenn keine Gesamtkraft auf sie einwirken soll?
von

2 Antworten

0 Daumen

Zwei Ladungen Q1 = 3.30 µC und Q2 = 6.51 µC befinden sich auf einer Geraden an den Punkten x1 = -4.38 m und x2 = 11.40 m. Wo muss eine Probeladung der Stärke q = 0.40 µC plaziert werden, wenn keine Gesamtkraft auf sie einwirken soll?

d = x2 - x1 = 11.4 - (-4.38) = 15.78

e + f = 15.78

Q1 / e^2 = Q2 / f^2
3.3 / e^2 = 6.51 / f^2

Wir haben hier ein Gleichungssystem welches wir lösen können

e = 6.562590962 ∧ g = 9.217409037

Damit muss die Ladung bei 

x3 = -4.38 + 6.562590962 = 2.182590961

plaziert werden.

von 9,5 k
0 Daumen
Wieder jemand, der seine Aufgaben der Uni Frankfurt nicht selbst rechnen will...
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community