+1 Punkt
89 Aufrufe

IMG_0807.JPG Man muss das Verhältnis zwischen U1 und U2 herausfinden, wenn alle WIdersätnde gleich sind.


ich habe ein Verhältnis von 5:1 bekommen. Stimmt das?

von

Was hast du denn genau gerechnet? 

habe zuerst Rg berechnet: (r1+r2//r3) + r4

Dann den gesamtstrom: U1/RG

dann die Spannung über r1 r2 und r3 so bekam ich dann ein Verhätlnis von 5:1

1 Antwort

0 Daumen

so sollte man beginnen :
$$ R_{123}= \frac{2R\cdot R}{2R + R} $$
$$ R_{123}= \frac{2R\cdot R}{3R} $$
$$ R_{123}= \frac23R$$
Dann werden Spannungsverhältnisse proportional zu den Widerständen (wie im im unbelasteten Spannungsteiler) berechenbar.

von 1,6 k

Rg hab ich schon, bzw R1234 = (r1+r2//r3)+r4 => Wenn alle Widerstände 1 Ohm wäre, wäre das 1.6667 Ohm.

Das heisst bei U1 = 5V wäre über R123 eine Spannung von 2V, weil der Strom 3 A ist. U2 wäre dann: 2V / 2 -> 1 V

also 5:1

Stimmt das??

> R1234 = (r1+r2/r3)+r4   kann schon von der Einheit her nicht stimmen.

Ab  "  Wenn alle Widerstände 1 Ohm wären, wäre das (Rg) 1.6667 Ohm."

sind deine Überlegungen sind richtig.

U1 / U2  =  5 / 1  

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...