0 Daumen
310 Aufrufe
Hi,


komme bei folgender Aufgabe nicht auf das richtige Ergebnis.


"Ein Zug verläßt den Bahnhof gleichmäßig beschleunigt und erreicht nach 30 Sekunden die Geschwindigkeitv von 80 km/h. Anschließend durchfährt er den Ortsbereich mit gleichbleibender Geschwindigkeit, wozu er weitere 3 Minuten benötigt, und erhöht dann seine Geschwindigkeit bei konstanter Beschleunigung auf 150 km/h.

d) Welche Beschleunigung erf ̈ahrt der Zug in der anschließenden zweiten Beschleunigungsphase?

e) Welche Gesamtstrecke hat er bei Erreichen der Reisegeschwindigkeit von 150 km/h bereits zur ̈uckgelegt?"


Sehe ich das richtig, dass ich die "d)" nicht lösen kann, da mir die Zeitangabe fehlt?

Die Lösungen stehen dabei, deswegen habe ich die e) mit der Beschleunigung 0,32 m/s² gerechnet:


v = a*t

70 km/h = 0,32 m/s² *t
19,4 m/s / 0,32 m/s² = t
t = 60,76s

s = 1/2 * 0,32 m/s² * 60,76s²
s = 0,16 m/s² * 3691,78s
s = 590,68

Gs = 590,68 + 4333,3 = 4923,98 m


Leider deckt sie meine Lösung nicht mit der Musterlösung. Kann da jemand einen Fehler entdecken?
Die Aufgaben stehen hier: http://schmidj.org/010-Aufg-Lsg-Kinematik.pdf. Ist die Aufgabe 8.


Gruß
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
Hallo Afrob,

zu d.) hier fehlt die Angabe der Zeit . Die Aufgabe ist so nicht zu lösen.

 Die Beschleunigung 0.32 m/s^2 ist dir durch die Lösung bekannt.

  Du hast fast richtig weitergerechnet. Nur hast du die 2.Beschleunigungsstrecke
berechnet mit

s  = 1/2 * 0,32 m/s² * 60,76s²
s = 0,16 m/s² * 3691,78s
s = 590,68

  Aber der Zug fuhr ja schon mit 80 km/h Grundgeschwindigkeit. Also
22.22 m /s^2 * 60.76 s = 1350.17 m

  Insgesamt dürften sich 4923,98 m + 1350.17 m ergeben.

  Bei Fehlern oder Fragen wieder melden.

  mfg Georg
Beantwortet von 6,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...