0 Daumen
379 Aufrufe

könnte mir bitte jemand bei diesem Beispiel helfen.

Bsp.

Nickel-Cadmium-Akku liefert bei einem Strom von 0.1 A eine Klemmenspannung von 4.96 V und bei einem Strom von 0.5 A eine solche von 4.88 V. ges: U_(o), R_(i), I_(k), massstäbliche Kennlinie.

Bild Mathematik

Skizze muss nicht unbedingt sein.

Formel nach Maschensatz:

U = U0 - I *Ri

also wenn I steigt, steigt auch Ri

Danke im Vorraus

euer MRRR

von

Nö. Wenn mehr I, dann weniger R.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

0.4 A Unterschied ergibt einen Unterschied im Spannungsabfall von 0.08 V also beträgt der Innenwiderstand 0.2 Ohm (R = U / I).

Der Spannungsabfall beträgt U = R * I = 0.2 * 0.1 = 0.02 V im ersten Fall (4.96 V Klemmenspannung) bzw. 0.2 * 0.5 = 0.1 V im zweiten Fall (4.88 V Klemmenspannung), in beiden Fällen resultiert damit eine Leerlaufspannung von 4.98 Volt.

Was IK sein soll, kann ich der Aufgabenstellung nicht entnehmen.

von

Hallo döschwo,

danke für die rasche und kompetente Hilfe.

Hast mir echt viel weitergeholfen

IK ist der Klemmstrom

Wünsch dir noch einen schönen Abend.

Danke

Ciao Rellis :-)

Gerne geschehen. Der Titel ist übrigens irreführend: Es handelt sich nicht um eine Serien- oder Parallelschaltung von Spannungsquellen. Da ist nur eine Spannungsquelle. Was der Klemmstrom sein soll, sehe ich nicht. Es gibt einen Strom (Spannungsquelle belastet) oder keinen Strom (Klemmen offen).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community