0 Daumen
144 Aufrufe

Aufgabenstellung:


A) Wie gross ist die an einem 1.0 kg schweren Stein verrichtete Hubarbeit, wenn er 10 tief gefallen ist?

B) Um wieviel hat sich durch diese Arbeit die potenzielle Energie des Steins geändert?


Im Buch steht die Lösung zu A) W = 98.1 J als positiv, auf meinem Blatt steht das W = -98.1 weil ich meinte dass wenn die Höhe des Körpers abnimmt, das Delta Energie negativ ist und Delta Energie = W. Und somit W auch negativ sein muss.

Hab ich das Bezugssystem falsch gesetzt?
Ich weiss aber auch, dass das Bezugssystem eine Rolle spielt und ich habe mit Epot = m*g*(h2-h1) gerechnet und jetzt stellt sich die Frage ob gemäss mienem Bezugssystem meine Antworten auch richtig sind oder worauf ich achten muss damit die Vorzeichen in einer solchen Rechnung korrekt bleiben ?







Bild Mathematik

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

ich finde die Wortwahl der Frage eh fragwürdig
zumindest wenn man die Alltagssprache zu Grunde
legt.

Eine Hubarbeit verrichte ich dann wenn ich etwas
hochhebe.

W = Epot = m g * h
W = 1 * 9,.81 * 10 = 98.1 Nm

Beim Fallen wird daraus
W = - 98.1 Nm

von 7,0 k

Eben ich kenne irgendwie die Hubarbeit als "Wh"

+1 Daumen

Hallo,

deine Berechnungen sind richtig. Das Vorzeichen ist ein Minus.

Kann sein, dass bei euch im Buch nur der Betrag angegeben wurde ;)

von 2,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community