0 Daumen
186 Aufrufe

Hi Leute,

ich komm bei der Aufgabe einfach nicht voran.

Meine bisherigen Überlegungen:

1. Für UE=0V:

Dann ist IB gleich null


Für UE=3V:

IB=UE/RB = 3V/23kOhm = 0.00013A


2. IC ist umso größer, je kleiner IB ist. Mehr dazu noch nicht.

Lastgerade beginnt bei 6mA und hört bei UCE=4V auf. weil wenn kein IB fließt, fließt auch kein ICE.

Bild Mathematik Bild Mathematik

Würde mich über eure Unterstützung freuen.

von

1 Antwort

0 Daumen

Zu 1. Wenn UE = 0 , dann wird auch IB = 0 , (die Scheusenspannung 0,7 V wird nur aufgebaut, wenn ein Basisstrom fließt!)

Wenn UE = 3 V, dann Maschenregel des Eingangskreises anwenden (Summe aller Spannungen gleich 0):

UE = URB + 0,7 V

IB = (UE – 0,7 V)/ RB = 100 µA

 

Zu 2. Hierzu die Lastgerade bestimmen: Aus Maschenregel des Ausgangskreises wird

Ua = IC•RC + UCE  umgestellt nach IC = f(UCE) = -UCE/ RC + Ua / RC

Das ist eine Gerade entsprechend y = a•x + b  mit a = -1/ RC  und  b = Ua / RC

Die Schnittpunkte der Geraden mit der lassen sich bestimmen zu IC = 0 bei UCEmax = Ua = 3 V der zweite Schnittpunkt bei UCE = 0 ergibt ICmax =  Ua / RC = 3V/500Ω = 6 mA

Mit diesen Werten und UCEmax = Ua = 3 V und  ICmax =  6 mA wird die Arbeitsgeade eingezeichnet.

 

Zu 3. Da bei UE = 3 V ein Basisstrom von 100µA fließt, gilt die „Parameter“-Kennlinie von 100µA. Der Schnittpunkt der Lastgeraden mit der  Parameter“-Kennlinie von 100µA ergibt einen IC von 5 mA und eine  UCE = UA = ca. 0,4 V

 

Zu 4. Bei UE = 0 fließt kein Basisstrom, somit kein Kollektortstrom. Wenn kein Kollektorstrom fließt, ist der Spannungsabfall über RC = 0, d.h. UCE = Ua = 3V

 Zu 5. Der Transistor befindet sich im Hi-Zustand, da  Ua = 3V (siehe 4.)

Zu 6. Der Transistor befindet sich im Lo-Zustand, da  Ua = 0,4V beträgt (siehe 3.)

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...