+1 Daumen
588 Aufrufe

hallo könnte jemand mir zeigen wie a) zu lösen ist. danke

Bild Mathematik

von

1 Antwort

+2 Daumen

Also zu Aufgabe i):

Epot = m*g*h = 150kg * 9,81 m/s2 * 0,4m = 588,6 J (das ist die Energie, die das Pendel am Anfang hat)

Wenn 3% entwertet werden, bleiben logischerweise noch 97% übrig: )7% von 588,6 J = 570,94 J

wenn da wieder die Energie, die das Hämmerchen überträgt, dazukommt, sind das 570,94 J + 15,89 J = 586,83 J

Das ist weniger als der Startwert, also kann das Hämmerchen die Energieverluste durch Reibung nicht kompensieren.


zu Aufgabe ii) stellt man (glaube ich) am besten eine Exponetialfunktion auf:

E ( Hammerschläge) = Startwert * (1-abnahme)Hammerschläge + Energiezufuhr des Hammers * Hammerschläge

=> E (50) = 588,6 J * 0,97 50 + 15,89J*50 = 922,85 J


Irgendwie macht das Ergebnis keinen Sinn, aber ich sehe den Fehler auch nicht (Aufgabe i) ergibt auch mit dieser Formel das richtige Ergebnis...)


Ich hoffe, die Antwort kam 1. nicht zu spät und 2. hilft dir zumindest ein wenig weiter...


Liebe Grüße

Maria

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community