0 Daumen
505 Aufrufe
Ein Fahrstuhl bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von v0 = 4m/s aufwärts. Plötzlich reißt das Seil und die Fangvorrichtung tritt in Tätigkeit. Sie spricht 0,5s nach dem Bruch an und setzt den Korb nach weiteren 0,25s still.  Berechnen Sie:

a) Zeit und Weg vom Seilbruch bis zum Stillstand vor dem Fall, (0,4077s, 0,8155m)

b) Betrag und Richtungssinn der Geschwindigkeit beim Ansprechen der Fang- vorrichtung (0,905m/s)

c) den Fallweg bis zum Stillstand nach dem Fall. (0,1549m)
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Hi,

 

a)

Die benötigten Formeln,

s = v0t - 1/2gt^2

v = v0 - gt

 

v0 = 4m/s

v = 0m/s (Stillstand)

g = 9,81m/s^2

 

Das untere nach v0 auflösen und einsetzen. Dann auflösen:

t = 0,4077s und s = 0,8155m

 

b)

Die Bremse fängt ja nach 0,5s an zu wirken. Also bleiben noch 0,5s-0,4077s = 0,0923s

0.0923s*g = v = 0,905 m/s

Bewegt sich nach unten

 

c)

c) Während des freien Falls wurde ein Weg von 1/2*0,905m/s*0,0923s = 0,0418 m zurückgelegt.
Nun wirkt die Bremse und wirkt nach 0,25s komplett (Stillstand).
Weiterer zurückgelegter Weg 1/2 * 0,905 m/s * 0,25 s = 0,1131 m.

--> 0,0418 m + 0,1131 m = 0,1549 m

 

Grüße

Beantwortet von 1,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...