0 Daumen
1k Aufrufe

Ein Jogger mit einer Masse von 67 kg geht im Wald spazieren. Er läuft mit einer Geschwindigkeit von 8 km/h. Ihm kommt eine Dogge mit 20 km/h entgegen. Die Dogge hat eine Masse von 45 kg. Die Dogge springt dem Jogger in die Arme. Dieser schafft es dabei nicht abzubremsen und hält die Dogge fest. Berechne die gesamte kinetische Energie vor und nach dem Zusammenstoß. Wo geht die "verlorene" Energie hin?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort
Unelastischer Stoß
m1 =67kg
v1 =8km/h
m2 =45kg
v2 =-20km/h
Geschwindigkeit nach dem Stoß
v =-3,25km/h
Energieverlust
E =814,2361111J
von 9,6 k

und wo geht die verlorene Energie hin?

Verformung von Hund und Mensch und Erwärmung.

Berechne, wenn die komplette Energie in Wärme umgewandelt wird um wie viel Grad sich Mensch und Tier dann erwärmen würden.

@Mathecoach:

Wie kommt man denn auf die Geschwindigkeit nach dem Zusammenprall?

Wenn ich mich nicht verrechnet habe über den Pulserhaltungssatz:

v = (m1 * v1 + m2 * v2) / (m1 + m2)

Wenn ich mich verrechnet habe bitte um Mitteilung.

Nein. Ich hatte nur Vorzeichen gewesen bei v2, was ja eminent wichtig bei dieser Aufgabe ist.

Wie berechnest du die innere Energie, also den Verlust?

Energie vorher minus Energie nachher.

Kinetische Energie rechnet man über

E = 1/2 * m * v^2

Aber Achtung. Die Geschwindigkeit muss dazu auf m/s umgewandelt werden.

Schon hat sich mein zweiter Fehler offenbart.

m aber ist doch bei E nach dem Stoß m1+m2 oder?

Ja genau .

E = 1/2 * (m1+m2) * v^2 = 1/2 * (67 + 45) * (-3.25 / 3.6)^2 = 45.64 J

Wie kommt man auf die 3,6 ?

Wie rechnest du nochmal -20 km/h in m/s um ?

Das habe ich leider auch nicht hinbekommen

1 km / h = 1 (1000 m) / (3600 s) = 1/3.6 m/s

Man muss also zur Umrechnung von km/h in m/s einfach nur durch 3.6 teilen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community