0 Daumen
72 Aufrufe

Aufgabe:

Die Dichte von Flüssigkeiten soll mithilfe von einer Mohrschen Waage und Wasser als Referenzflüssigkeit berechnet werden. Die Unsicherheit soll berechnet werden.


Problem/Ansatz:

\( \rho_{F l, 1}=\frac{\rho_{F 1,2} \cdot \varepsilon m_{i} \cdot r_{1}}{\varepsilon m_{2} \cdot r_{2}} \)

Dies ist die originalenale Formel. Nur r hat Messunsicherheiten. Ich weiß leider nicht, wie ivh das ableiten soll, kann mir jemand helfen?

Avatar von

1 Antwort

+1 Daumen

Der einfachste Ansatz wäre so:

Wenn r1 und r2 unsicher sind, wann ist dann die berechnete Dichte am größten, wann am kleinsten?

Sie ist am größten, wenn du (r1+Fehler) im Zähler und (r2-Fehler) im Nenner verwendest.

Und sie ist am kleinsten, wenn du (r1-Fehler) im Zähler und (r2+Fehler) im Nenner verwendest.

Damit bekommst du die größtmögliche Dichte und die kleinstmögliche Dichte.

Avatar von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community