0 Daumen
243 Aufrufe


IMG_2139.jpeg

Text erkannt:

\( 80 \)



Problem/Ansatz: hier sieht man ja quasi einen Art Hufeisenmagnet in der sich eine Leiterschlaufe bewegt.


image.jpghierbei hat man eine Stromquelle angeschlossen. Allerdings verstehe ich nicht. Wie kann das mit der Leiter Schlaufe funktionieren? Beziehungsweise wie entsteht dabei das Magnetfeld und wie fließt dann der Strom?  wäre schön, wenn’s mir jemand einfach erklären könnte.

von

Deine Fragen hier sind recht seltsam und es ist schwer verständlich, was du eigentlich willst.

wäre schön, wenn’s mir jemand einfach erklären könnte.

Hast du denn keine einfachen Erklärungen im Netz gefunden, wie z.B. diese hier:

https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/kraft-auf-stromleiter-e-motor/grundwissen/elektromotor

oder jene:

https://studyflix.de/elektrotechnik/elektromotor-4488

Was ist dir denn noch unklar, nachdem du dir das angesehen hast?

wie man die rechte-hand-regel in diesem beispiel anwendet

Hallo

es gibt mehrere "rechte Hand Regeln" eine für einen geraden Leiter , einen für eine Spule, ich nähme für eine Schleife den für die Spule, sonst nenne deine Regel.

lul

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort
wie man die rechte-hand-regel in diesem beispiel anwendet

Hier noch ein Video zur Rechte-Hand-Regel: https://studyflix.de/elektrotechnik/rechte-hand-regel-1820

Auf dein Beispiel mit der Leiterschleife bezogen, bedeutet das folgendes:

Fließt ein elektrischer Strom durch die rechteckige Leiterschleife, die sich in dem Magnetfeld des Dauermagneten befindet, so wie es in deinem Bild dargestellt ist, dann wirkt auf die Leiterschleife die Lorentzkraft und zwar auf der linken Seite der Schleife nach unten und weil die Stromrichtung auf der rechten Seite der Schleife entgegengesetzt ist, dort nach oben. Diese Kräfte erzeugen ein Drehmoment, so dass sich die Schleife dreht.

Zeigt der Daumen deiner rechten Hand bei "+" in die linke Schleifenseite hinein und dein Zeigefinger in Richtung des Magnetfeldes von N nach S dann sollte dein Mittelfinger nach unten zeigen, d.h. in Richtung der dort wirkenden Lorentzkraft (Rechte-Hand-Regel, technische oder konventionelle Stromrichtung von + nach -).

Auf der rechten Schleifenseite bei " - " müsstest du den Daumen der rechten Hand entgegengesetzt halten, nämlich aus der Schleife heraus und den Zeigefinger wieder in Richtung des Magnetfeldes von N nach S . Dann sollte dein Mittelfinger nach oben zeigen, nämlich in Richtung der dort wirkenden Lorentzkraft. Du könntest aber auch, vermutlich für dich einfacher, mit deiner linken Hand zum gleichen Ergebnis kommen, wenn du mit dessen Daumen bei "-" in die Schleife hinein zeigst. (Linke-Hand-Regel, physikalische Stromrichtung von - nach +).

von 3,6 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community