0 Daumen
51 Aufrufe

Aufgabe:

Wie schwer ist die Masse in einem Federpendel mit Federkonstante D= 100/m, das synchron mit einem 1m langen Fadenpendel schwingt?


Problem/Ansatz:

Ich habe leider keine Formel und habe den Einstieg in das Thema verpasst. Deshalb bitte ich um Hilfe. Ich habe auch probiert, aber ich verstehe es nicht. Es wäre sehr nett, wenn jemand die Aufgabe mit dem Lösungsweg mir zur Verfügung stellt, sodass ich es nachvollziehen und lernen kann.20220124_143651.jpg

Text erkannt:

Schwingungen \& Wellen
5. Januar 2022
Abbildung 3: Momentaufnahme einer harmonischen Transversalwelle auf einem Seil. Die Welle breitet sich von links nach rechts aus.

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

die Winkelfrequenz eines Fadenpendels ist ω=2pi*f=√(L/g)

die eines Federpendels ω=√(D/m) , ich finde allerdings, dass man so was auch direkt googeln kann, oder in Skript oder Buch findet.

Gruß lul

von 28 k

Es tut mir leid, aber ich komme bei den Google Erklärungen nicht draus und wir haben weder ein ein Skript noch ein Blatt bekommen. Für das ist diese Plattform auch gedacht. Ich verstehe allerdings deine Formel nicht. Deshalb bitte ich nochmals höflichst, dass es jemanden gibt der mir hilft.

Ich hatte doch die nötigen Formeln hingeschrieben?

was an den 2 einfachen Formeln verstehst du nicht?  Wenn die Frequenz f gleich sein soll, dann  ist auch die Winkelfrequenz gleich und die Quadrate davon auch

du setzt  in die Formel für das Fadenpendel L=1m ein rechnest daraus ω^2  aus und dann dieses  ω^2=D/m und daraus m.

Was fehlt denn noch?

Was ich nicht verstehe :1, was hat das mit der Momentaufnahme zu tun?  Was hat das mit Gleichschritt zu tun?

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community