0 Daumen
161 Aufrufe

N'Abend Leute,

Eine Frage zur Physik:

Eine Feder mit der Federkonstante D=100N/m wird mit einem 3kg schweren Gewicht behängt. Dabei verlängert sich die Feder um 50cm.

1.)Welche Geschwindigkeit hat das Wägestück, wenn es von der Feder 10cm hoch gezogen ist?
Ansatz: Gleichsetzen von Wkin und Welast ?


2.)In welcher Höhe kommt es vorrübergehend zur Ruhe?


3.)In welcher Höhe hat es die Geschwindigkeit 0,8m/s?

Hier soll es 2 Lösungen geben, ich denke mal, weil das Dehnen und Stauchen der Feder in einer Sinuskurve darzustellen ist und es dort ja "unendlich" viele gleich Hohe y,x Werte. ( Ihr wisst was ich meine :DD)

Vielen Dank im Voraus

Gruß Luis

von

1 Antwort

0 Daumen

Eine Feder mit der Federkonstante D=100N/m wird mit einem 3kg schweren Gewicht behängt.

Dabei verlängert sich die Feder um 50cm.


merkwürdig ... auf welchem Planeten wird der Versuch durchgeführt ?

von

merkwürdig..denke nicht, dass ich nach einem unnötigen Kommentar gefragt habe :DD

Wenn Du den Hinweis auf Widersprüchlichkeit der Vorgaben als unnötig empfindest, ...

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community