0 Daumen
36 Aufrufe

Aufgabe:

Auf einer horizontaler Fahrbahn befindet sich ein Wagen, der an seiner Vorderfront einen Postpfeil trägt. Auf dem Wagen ist ein rechteckiger Drahtrahmen mit der Länge a = 0.80 m und Höhe b = 0.40 m montiert. Senkrecht, zur Rahmenebene befindet sich ein räumlich begrenztes homogenes Magnetfeld B, dessen Feldlinien in die Zeichenrben* weisen.

A) Das Magnetfeld ist zeitlich konstant und hat die Feldstärke B = 0.40T. Der Wagen passiert zum Zeitpunkt t = 0 s den Punkt 0 und bewegt sich mit konstanter Geschwindigkeit v1 = 0.20 m/s von 0 nach E.

Begründen Sie, dass zwischen den Anschlüssen A und B eine Spannung abgegriffen werden kann.

Zeichnen Sie das Spannung-Zeit-Diagramm für die zwischen den Anschlüssen A und B gemessene Spannung U (t-Achse 1 cm = 1 s; U-Achse 1 cm = 20 mV).

Screenshot_20201006_105810.jpg

von

Bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten!

*Zeichenrben. Was ist damit gemeint?

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

die induzierte Spannung ist U=(B*A)' da B dest also B*A' A innerhalb der Schleife ändert sich vom Eintritt in die Fläche, bis es ganz in der Fläche ist, dann  U=0 bis  der rechte Teil der Schleife und dann , wenn der Wagen wieder rausfährt B' umgekehrt also auch U. B' ist wenn v constant konstant, also hat man erst eine konstante Spannung  am Punkt B +

jetzt hast du die richtige Idee und kannst vielleicht selbst was tun. "Bitte die ganze Aufgabe" hab ich nur fast für dich gemacht, jetzt bist du dran, oder musst gezielt fragen, und sagen was daran du nicht kannst. Alle vorzurechnen nimmt dir die Chance  zu lernen, dann bin ich an der 5 in der nächsten Klausur schuld.

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

1 Antwort
Gefragt 20 Okt 2014 von Gast
0 Antworten
Gefragt 14 Sep 2018 von Foly
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community