0 Daumen
58 Aufrufe

Aufgabe:

Stellen Sie die Abhängigkeit der Schwellspannung der Leuchtdioden von der Frequenz des ermittierten Lichtes grafisch dar und berechnen Sie das PLANCK´sche Wirkungsquantum über eine lineare Regression (der Anstieg der Geraden).


Ich versuche mal alle geg. Größen herauszuschreiben.

Blaue Diode:

Schwellspannung: 2,8V

Frequenz: 7,64653*1014Hz


Rote Diode:

Schwellspannung: 1,64V

Frequenz: 4,47403*1014Hz


Gelbe Diode:

Schwellspannung: 1,86V

Frequenz: 5,18856*1014Hz



Wenn was fehlt bitte schreiben. Keine Ahnung wie das geht, bitte genau darlegen.

Ich weiß nur das mal folgende Formel iwie braucht: e*Us=h*f


MfG Felix


von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

Du hast 3 Werte  für die Gerade U=h*f/e   oder Ue=h*f

also kannst du als y U oder eU und als x für f nehmen , die Steigung der Geraden y=mx ist dann h

Wie man eine linear Regression macht weisst du?

Gruß lul

von 16 k

Hey, leider liegt genau da das Problem. :D Die Grafik hab ich.

MfG

Hallo

lineare Regression steht n mal im Netz, was daran kannst du nicht? m so bestimmen, dass die summe der quadratischen Abweichungen minimal wir, du hast nur 3 Punkte, x =f ist exakt y kann abweichen, es ist ja nur auf 2 bis 3 Stellen genau.

woran genau scheiterst du?

Hab es mit Tutorialvideo hinbekommen. Dankö :D

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community