0 Daumen
8 Aufrufe

Aufgabe: Oersted-Versuch...


Problem/Ansatz:

Also, ich versuche gerade den Oersted-Versuch zu verstehen. Mir ist klar, wie der Versuch aufgebaut ist und was dieser bewirkt (z.B dass die Magnetnadel bei höherer Stromstärke stärker ausschlägt). Was ich jedoch nicht verstehe ist, wie man herausfindet in welche Richtung sich die Magnetnadel ausrichtet (warum das so ist) bzw. in welche Richtung der Strom fließt.

Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar :D

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 der Oersted Versuch zeigt ja zum ersten Mal, in welcher Richtung das Magnetfeld um einen Leiter gerichtet ist, also kann man es vorher nicht erklären, Das Ergebnis des Versuches ist, dass es um einen stromdurchflossenen Leiter ein ringförmiges Magnetfeld gibt, dessen Richtung durch die Stromrichtung bestimmt ist. eine mögliche Merkregel dafür ist, wenn du deine rechte Hand nimmst , den Daumen steckst und die Finger krumm lässt ( wie ein Halbkreis,  technische Stomrichtung (von + nach -= vom Arm zur Daumenspitze, dann zeigen deine Finger in Richtung des Magnetfeldes .

warum? es ist ein experimentelles Ergebnis , was natürlich auch damit zusammenhängt wie man Stromrichtung  und Richtung des Magnetfeldes definiert hat.

Gruß lul

vor von 14 k

Hm, ja von der rechten Hand Regel habe ich schon was gehört( Vielen Dank das du dir Zeit genommen hast, wenn ich noch Fragen hab melde ich mich) Die beste Antwort hast du dir verdient :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community