+1 Daumen
125 Aufrufe

Hallo Freunde :D

eine Kiste mit der Rädern steht am Ende einer schiefen Ebene.
Der Winkel Alpha beträgt 26,56 Grad.

a.) auf welche Endgeschwindigkeit wird die Kiste kommen?
b.) welche kinetische Energie wird die Kiste dann haben?

Mein Ansatz:


m = 125 kg
µ = 0,015 (Rollreibung)
FG = m*g = 1226,25 N
FN = FG = cos Alpha = 1096,84 N
FH = FG * sin Alpha = 548,30 N
FRollreibung = FG * µ = 16,45 N
FKraftNetto = FH - FRollreibung = 531,85 N (die Kraft welche zum beschleunigen übrig bleibt)

a=FKraftNetto / m = 4,25 m/s²
t=√(2s/a) = 3,56 s
v = at = 15,13 m/s

EKin = 1/2 * m * v^2 = 14307,31 Joule / Nm

------

Da ja die Beschleunigungsarbeit äquivalent zur kinetischen Energie sein soll, habe ich das ganze anders herum umgerechnet, also welche Arbeit muss ich aufwenden die Kiste wieder an ihrem Startpunkt zu schleppen:

F = m*a + FRollreibung = 125 kg * 4,25 m/s² + 16,45 N =  547,7 N
W=F*s*cos Alpha= 547,7 N * 27 m * cos 26,56° = 13227,28 Joule /Nm

Sind das Rundungsfehler oder woher kommt die Differenz?

von

1 Antwort

+1 Daumen

Die Reibung wird mit der Normalkraft berechnet - nicht mit der Gewichtskraft.

von

danke.. voll übersehen :D

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community