0 Daumen
239 Aufrufe

Hallo Leute,

Im Unterricht erwähnte unser Physik-Lehrer einmal den Weltrekord im Weitsprung und stellte uns mal die Aufgabe auf, darüber nachzudenken, ob man überhaupt weiter Springen kann, also jetzt nicht im cm Bereich, sondern in Metern. Mein Gedanke.. Der Ortsfaktor ist an manchen Orten unterschiedlich, aber das spielt meiner Meinung nach keine Rolle. Die Leistung eines Hochsportlers und davon in Abhängigkeit das Gewicht des Springers kann auch nicht großartig verändert werden. Daher meine Frage: Kann man physikalisch beweisen, dass der Weltrekord von  8,95 m Grenzwertig ist und kaum deutlich zu brechen ist? Vìelen dank im Voraus für die Beantwortung meiner FrAge


Luis

von

1 Antwort

0 Daumen

Daher meine Frage: Kann man physikalisch beweisen, dass der
Weltrekord von  8,95 m Grenzwertig ist

Nein. Bei der Frage sind eher Sportmediziner gefragt.

von 7,0 k

ich denke unser lehrer wollte auf eine neue Formel hinaus. Die Sprungform entspricht ja einer nach unten geöffneten Parabel, und der optimalste Absprungwinkel ist meines erachtens 45°. Gibt es denn eine Formel mit Sinus oder Cosinus im Bezug Wurfformen ? 

Das Ganze nennt sich " schiefer Wurf oder Sprung nach oben "

Die optimale Winkel zur Erzielung der größten Weite ist 45 °.

Mathematisch ist es eine Funktion 2.Grades. Wurfparabel.

Eine trigonometrische Funktion mit sin oder cos ist es erst
einmal nicht.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community