0 Daumen
45 Aufrufe

F7AB0783-4897-4EB1-A8CE-030BD54AF523.jpeg


Könnte mir Jemand bei der Aufgabe weiter helfen?

Ich denke ich muss Berechnen wie Lang der Ball überhaupt fällt, und bin auf 4 Sekunden gekommen.

Ich habe Berechnet welche Geschwindgkeit der Ball im Endeffekt hat,.einfach über a^2+b2^ .


Viel weiter komme ich aber nicht,

89,44m Fliegt der Ball...ich kann leider nur nicht sagen ob es Richtig ist und falls ja,.ist es die Antwort für Aufgabe B oder C?.


Ich Danke euch schon mal!

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 Fallzeit für 20m: 20m=g/2*t^2 mit g=10m/s^2 gibt t^2=4s^2 also t=2s nicht 4s vertikales v=g*t=20m/s

d) Endgeschwindigkeit deshalb v^2=20^2+20^2 +10^2=900 also v=30m/s

senkrecht zur Zugrichtung fliegt er mit 10m/s also in 2s 20m weit

 in Zugrichtung 40m also insgesamt  s^2=40^2+20^2=2000 also  44,.. m waagerecht

wie du auf 89,.. kommst sehe ich nicht. schreib doch wenn wie deine Fehler verbessern sollen deine Rechnungen auf, nicht nur Endergebnisse,

Gruß lul

von 11 k
0 Daumen

Die Flasche führt 3 Bewegungen aus
Freier Fall nach unten : Zeit 2 sec Tiefe s = 20 m
t = 2 sec : gilt für alle 3 Richtungen

b.) In Fahrtrichtung : s = 20 m/s * 2 = 40 m
c.) Senkrecht zur Zugfahrtrichtung : s =10 m/s * 2 sec = 20 m

d ) Alle 3 Bewegungen
Als räumliche Diagonale eines Quaders vorgestellt
√ ( 20^2 + 20^2 + 40^2 )
s ( gesamt ) =48.99 m
v = s / t = 48.99 / 2 = 24.5 m/s

von 6,9 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...