0 Daumen
127 Aufrufe

Moin zusamen!


Ich habe ein Problem folgende Aufgabe zu lösen:

Im Abstand von 21m bemerken die Fahrer zweier entgegenkommender Wagen, A mit v=36km/h und B mit v=54km/h,

dass die Straßenbreite nicht ausreicht und bremsen mit den Verzögerungen 3 m/s² bzw. 5m/s².

Wie schnell sind beide Wagen, wenn sie aufeinanderprallen?


Ich habe derzeit leider noch keinen Lösungsansatz. Als Hinweis habe ich nur, dass man die Aufgabe wohl als quadratische Gleichung lösen kann.

Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 A legt den Weg sA=10m/s*t-3/2m/s^2*t^2 zurück

B schreibst du entsprechend hin. sA+sB=21m daraus t,

wenn du t hast setzt du das in vA=10m/s-3m/s^2*t ein entsprechend für B

Gruß lul

von 11 k

Okay moment. Ich addiere also die beiden Bremswege.

Dann komme ich auf die Funktion $$ -4\frac{m}{s²}*t² + 25\frac{m}{s}*t = 21m $$


Verstehe nur noch nicht gerade genau warum...

Hallo

 sie haben doch 21m Abstand, den müssen sie bis zum Zusammenprall insgesamt zurücklegen.

du kannst auch sagen, einer fährt bei 0 los, der andere bei 21m mit negativem v

also sA=10m/s-3/2m/s^2*t^2

sB=21m-15m/s^2*t^2+5/2m/s^2*t^2

 und beim Zusammenprall ist sA=sB gefällt dir das besser?

Gruß lul

Okay danke das habe ich glaube ich verstanden.

Wenn ich die Formel auflöse komme ich auf x1=1 und x2=5,25

Jetzt muss ich nur noch kapieren, wie ich daraus auf die Geschwindigkeit komme.

Die normale Formel ist ja einfach v = a * t

Hallo

 das ist nicht die "normale" Formel, sondern die spezielle für Anfangsweg 0 und Anfangsgeschwindigkeit. 0, die richtige Formel hatte ich dir schon im 1. post genannt.

bitte genauer lesen. nur die 1s ist richtig, die 5, s sind wenn sie irgendwann umkehren würden.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...