0 Daumen
104 Aufrufe

Pellets mit einem Radius von 850 µm werden mit einem Film überzogen.

Nach dem Befilmungsprozess beträgt der Radius der Pallets 940 µm.

Die durchschnittliche Dichte des Überzugs beträgt nach dem Trocknen 1,225 g/ml.

Wie viel Trockenmaße Überzug benötigt man zum Überziehen des Pallets?


Ansatz: Hab das Volumen vor und nach dem Überzug berechnet die Differenz beträgt laut meiner Rechnung 376,99 µm.

hab das in die Formel der Dichte eingesetzt (Dichte= M/V) und bekam  473,122g raus.

Jedoch bin ich mir nicht sicher ob das richtig ist. vielleicht kann mir einer helfen die Aufgabe richtig zu lösen.

Danke im voraus :)

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

für das Volumen des kleinen Pellets habe ich \(\dfrac{2456500000\pi}{3}\) µm\(^3 \).
für das, nach dem Überzug habe ich \(\dfrac{3322336000 \pi}{3}\) µm\(^3 \).

Die Differenz beträgt demnach \(9.067\textrm{E}8\) µm\(^3 \) \(=9.067\textrm{E-}4\) mL.


Im Übrigen ist

µm

keine Volumeneinheit.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...