0 Daumen
136 Aufrufe

Guten Tag Zusammen

Wie löse ich folgende Aufgabe?

Aufgabe: Die Liftkabine vom Martinsberglift hängt an einem vertikalen Zugseil. Nachdem alle Personen eingestiegen sind, beträgt die gesamte Masse 1000 kg. Die Reibung zwischen der Liftkabine und den seitlichen Führungsschienen, sowie der Luftwiderstand werden vernachlässigt.

a. Erstellen Sie das Schnittbild für die Kabine und berechnen Sie den Impulsstrom im Zugseil vor dem Anfahren.

blob.png
b. Der Lift beschleunigt nun mit 1.3 m/s2 bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 2.2 m/s nach oben. Berechnen Sie die Zeit und den zurückgelegten Weg für die Beschleunigungsphase.

a(t)=1.3m/s2

v(t)=1.3m/s2 *t

x(t)=1.3m/s^2 *t2/2

c. Wie gross sind Impulsstrom und zugeordneter Energiestrom bei der Geschwindigkeit von 2.0 m/s im Seil in der Beschleunigungsphase?

Laut den Lösungen gilt hier folgende Formel:

blob.png

Ich hätte jedoch gesagt, es gilt: ma=Fg warum ist dies nicht so?

d. Nun fährt der Lift gleichförmig mit 2.2 m/s nach oben. Wie gross ist in dieser Phase der Impulsstrom im Seil und welche Energie transportiert er während 3s Fahrt?

Bei dieser Aufgabe hätte ich gesagt, das dies so aussieht:

ma=Fs-Fg


Vielen Dank im Voraus!

LG
AP2019

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo beim nach oben beschleunigen, muss doch die Gewichtskraft und die Beschleunigung aufgebracht werden, bei der Fahrt mit konstanter Geschwindigkeit nur die Gewichtskraft, weil ja Reibung ausgeschlossen ist. Was du Fs nennst weiss ich nicht so genau. Seilkraft? Du kannst ja auch die Energiebilanz nehmen, er gewinnt während der Beschleunigt. kinetische UND Lageenergie.

Gruß lul

von 11 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...