0 Daumen
102 Aufrufe

Hallo liebe Leute,


hier eine Aufagabe, wo ich die Lösung nicht verstehe:


Ein Bus mit der Gesamtmasse m1=5 t soll mit einer als Energiequelle dienenden
rotierenden zylinderförmigen und massiven Schwungscheibe angetrieben werden. Dabei
soll er in die Lage versetzt werden, auf einer ansteigenden Strecke (Neigung 5 %) 1000 m
weit zu rollen (Rollreibungskoeffizient blob.png  = 0,05). Welche Masse muss die Schwungscheibe
bei einem Durchmesser von 1,2 m haben, wenn eine anfängliche Drehzahl von n=3000 1
/min
angenommen wird?

blob.png


Lösung:


blob.png

Wie man das jeweils einsetz weiß ich.

Dieser Ansatz bedeutet ja. Energie vorher=Energie nacher


Warum ist Energie vorher nur Erot? Die Schwungscheibe hat doch schon eine anfängliche Geschwindigkeit. Sprich Ekin.


Kann mir das einer erklären?


Vielen Dank im Voraus

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo,

Warum ist Energie vorher nur Erot? Die Schwungscheibe hat doch schon eine anfängliche Geschwindigkeit. Sprich Ekin.

Offensichtlich soll die Schwungscheibe den Bus aus dem Stand  antreiben.

Gruß Wolfgang

von 5,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community