0 Daumen
622 Aufrufe

Hey ich bräuchte mal Hilfe,

ich habe ein Aufgabe zur Berechnung der Beschleunigung einer Bewegung. Dabei ist die Nutzung der Formeln V=a x t und s=1/2a t2 erlaubt. Allerdings kommt bei der ersten Formel ein anderes Ergebnis für a als bei der 2ten (das Doppelte). Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte! :) 

Angaben: V=72m/s s=500m t=6.95s


Niklas

von

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Angaben: V=72m/s s=500m t=6.95s 

v = a * t
a = v / t = (72 m/s) / (6.95 s) = 
10.36 m/s^2

s = 1/2·a·t^2 = 1/2·(10.36 m/s^2)·(6.95 s)^2 = 250.2 m

von 9,5 k

Danke ich denke damit hast du belegt, dass die Aufgabenstellung schlichtweg unlogisch war :)

Große Hilfe !

0 Daumen

Hi Niklas,

um das genauer beurteilen zu können, bräuchten wir die komplette Aufgabenstellung. Es wäre möglich, dass eine Anfangsbedingung gegeben wäre. Eigentlich heißt es nämlich

s = 1/2*at^2 + v0 + s0 und v = a*t + v0

Grüße

von 2,3 k
0 Daumen

Angaben: v=72m/s s=500m t=6.95s

s ( t ) = 1/2 * a * t^2
500 = 1/2 * a * 6.95^2
a = 20.7 m/s^2

Momentangeschwindigkeit bei t = 6.95 s
v ( t ) = a * t = 20.7 * 6.95 = 143.88 m/s = 144 m/s
Dafür gilt
s = 1/2 * v * t = 1/2 * 144 * 6.95 = 500 m

Die Angabe v =72 m/s ist die Durchschnittsgeschwindigkeit
während des Beschleunigungsvorgangs.
Dafür gilt
s = v * t = 72 * 6.95 = 500 m

Die Angaben sind in soweit stimmig.

von 7,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community