0 Daumen
248 Aufrufe

ein mit der geschwindigkeit v=90 km/h fahrender PKW muss plötzlich gebremst werden. Vom augenblick des erkennens der Gefahr durch den Fahrer bis zum betätigen der bremsen vergeht die zeit t1=1s- die anschließende bremszeit bis zum stillstand des pkw beträgt t2=5s. es soll angenommen werden, dass die verzögerung a während des bremsorganges konstant ist.

a. gib die gechwidnigkeit v in der einheit m/s an

b. berechne die verzögerung a.

c. berechne den weg s1, den das fahrzeug während des bremsvorganges zurückgelegt hat.

d. welchen weg s hat das fahrzeug vom augenblick des arkennens der gefahr durch den fahrer bis zum stillstand zurückgelegt? * betrachte die bewegung ruckwärts verlaufend*

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 du solltest sagen, was du kannst und was nicht mehr:

a)1km/h=1000m/3600s =1/3,6 m/s also 90km/h=90/3,6m/s=25m/s

b) a=(ve-va)/t=(0-25m/s)/5s=-5m/s^2

c)sb=a/2*t^2+v0*t=-2,5m/s^2*5^2s^2+25m/s*5s

d)sb+25m/s*1s

alle deine anderen Aufgaben gehen entsprechend, also rechne erstmal wie weit du kommst und sag dann, was du noch brauchst.

Gruß lul

von 17 k

also a kann ich nachvollziehen bei b, c und d komme ich irgendwie nicht weiter

kannst du mir bitte erklären wie du zu diesen lösungen gekommen bist

also bei b z.b warum 0-25m/s (also dass die 25 m/s von der a kommen kann ich noch verstehen)

und c und d verstehe ich irgendwie gar nicht

also mit dem thema beschleunigte bewegung bin ich leider nicht so weit gekommen und weiß nicht mal welche formel und wann ich anwenden soll... wenn du mir die b c und d genauer erklären könntest wäre ich echt dankbar...

Hallo

bei konstanter Beschleunigung gilt immer

v=va+a*t, mit va=Anfangsgeschwindigkeit. in t erreicht man ve= #Endgeschwindigkeit. Deshalb a=(ve-va)/t

 (Beschl = Differenz der Geschw. durch dazu benötigte Zeit.

in b) ist ve=0 und va=25m/s t=5s  also a=(0-25m/s)/5s

in c) ist nach dem Weg gefragt. das geht auf 2 Wegen:

1. Durchschnitsgeschw.*Zeit, mit Durchschnittsg.=(va+ve)/2 also (25m/s+0)/2*5s oder 2. man kennt die Formel sb=a/2*t^2+va*t hier sb=-5/2m/s^2*5^2s^2+25m/s*5s

beides ergibt denselben Weg.

d) zu dem in c) ausgerechneten Weg kommt noch der Weg in der Reaktionssekunde, also sr=25m/s*1s=25m, Gesamtweg=sb+sr

wenn du wieder was nicht verstehst zitiere genau die Stelle oder Formel, die du nicht verstehst.

Gruß lul

vielen dank habe endlich verstanden wie die aufgabe geht

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community