0 Daumen
145 Aufrufe

Eine Tasse mit Wasser bei 278K (das System) wird in einen Mikrowellenherd
gestellt, den man für eine Minute einschaltet und so das Wasser zum Kochen
bringt. Welche der Größen Q, W und U sind positiv, negativ oder Null ?


Mein Vorschlag:

offenes, isobares System also q und w sind ≠ 0, vom System(Tasse) aus ist q positiv, denn es wird durch die Mikrowelle Wärme(q) hinzugefügt.

Die Arbeit muss, da das Wasser in die Gasphase übergeht und damit Volumenarbeit(w) verrichtet, negativ sein.

(w = -Pex · ΔV)

Da ja ΔU = q + w → ΔU, ist dann null.


   

von
Die Arbeit muss, da das Wasser in die Gasphase übergeht und damit Volumenarbeit(w) verrichtet, negativ sein.

Es geht wohl um den Prozess des Erhitzens. Oder?

Du musst mE in der Frage ausserdem noch sagen, von wo aus du das betrachten willst.

Arbeit des Wassers oder Arbeit des Mikrowelle-ofens?

Hallo die Tasse mit Wasser stellt das System dar, der Mikrowellenherd soll Teil der Umgebung sein.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community