0 Daumen
343 Aufrufe

Hi! Ich bin dabei mich etwas für kommendes Schuljahr vorzubereiten und wollte älteren Schulstoff wiederholen. Ich würde gerne genau wissen wie Strahlungsarten identifiziert wurden, bzw. wie man auf die spezifische Ladung schließen konnte.

Ich habe hier "Ansätze" gefunden, welche aber nicht weiter erläutert werden, mir fehlen vor allem Formeln / Mathematik hinter den Rechnungen. Ich gehe nach den Ferien in die Q2 und habe einen Physik GK. 
Der Plattenkondensator (Versuch bei der Beta Strahlung) kommt mir sehr bekannt vor und ich würde gerne wissen wie genau das funktioniert, finde aber meine Unterlagen dazu nicht mehr...

Würde mich über eine Erläuterung oder einen Link zu anderen Seiten freuen, ich habe selbst nichts dazu im Internet gefunden :( 

Vielen vielen Dank! 

Hier der Link zur Seite: https://www.leifiphysik.de/kern-teilchenphysik/radioaktivitaet-einfuehrung/identifizierung-der-strahlungsarten

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 formeln, die man kennen sollte;

1. im elektrischen Feld Fel=q*E im Kondensator gilt E=U/d d= Plattenabstand

2. Lorentzkraft im magnetischen Feld: FL=q*v⊗B, FL steht senkrecht auf v und B.

jetzt ein Teilchen im Kondensator, in dem E und B senkrecht aufeinander stehen. ein negatives Teilchen  mit v nach rechts wird in der Zeichnung vom el. Feld nach oben beschleunigt, vom magnet. Feld nach unten, wenn die beiden Kräfte gleich sind, fliegt es gerade aus durch die Blende rechts, alle Tilchen mit anderen Geschwindigkeiten werden nach oben oder unten gelenkt kommen also nicht durch,

 wegen q*E=q*v*B kennt man bei bekanntem E und B die Geschwindigkeit v. nach der Blende ist nur noch ein Magnetfeld, die Lorentzkraft wirkt, da immer senkrecht auf v als Zentripetalkraft, das Teilchen beschreibt also eine Kreisbahn mit Zentripetalkraft=Lorentzkraft:

m*v^2/r=q*v*B oder q/m=v/(r*B) v , B bekannt, r misst man und kennt  damit q/m des Teilchens.

ebenso kann man die positiven α Teilchen  durch Ablenkung im Magnetfeld erkennen, die γ- Strahlung wird weder im elektrischen, noch im magnetischen Feld abgelenkt, ausserdem wird sie wie Licht absorbiert, bei Durcgang durch Materie, d,h, wenn sie durch die dicke d auf die Hälte zurückgeht, dann durch 2d auf 1/4 usw, während α Strahlung nur eine sehr geringe Reichweite in Luft oder Materie hat, auch β- Strahlung wird schon durch eine Alu Platte nicht durchkommen.

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community