0 Daumen
427 Aufrufe

Sie sollen mit ihrem zuständigen Elektriker an einer Messstelle (Messbereich 0 m3/h bis 1,2 m3/h ) die Kalibrierung des Messumformers ( 0-20mA) überprüfen.

Dazu sammelt sich in einem bereitgestellten Gefäß bei konstanten Durchfluss in 30 Minuten ein Volumen von 180 Liter.

1) Berechnen Sie den Durchfluss?

2) Berechnen Sie welches Signal der Messumformer während dieser Abnahme anzeigt?

zu1 > 0,36 m3/h

zu2 > 6 mA ??? hier habe ich keine Ahnung.

von

1 Antwort

+1 Daumen

180 Liter = 0,18 m3

Also Durchfluss in m3/h:

D = 0,18 m3 / 0,5 h = 0,36 m3/ h

 

Ich habe nur eine "schemenhafte" Ahnung, was ein Messumformer ist, aber wenn ich davon ausgehe, dass dieser die Durchfluss-Messwerte von 0 bis 1,2 m3/h linear auf seinen Anzeigebereich 0 bis 20 mA abbildet, dann entsprechen 360 m3/ h einem Anzeigewert W von:

W = 0,36 / 1,2  * 20 mA = 6 mA

von
Mhhh, warum kommen meine Kollegen auf 10mA, komisch.
Das kann ich dir leider nicht sagen, solange ich deren Rechenweg nicht kenne.
0,36 sind jedenfalls 3 / 10 von 1,2. Daher muss (lineare Abbildung vorausgesetzt), das Messgerät 3 / 10 seines maximalen Messwertes anzeigen, also

20 * 3 / 10 = 6

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

2 Antworten
Gefragt 1 Jul 2018 von whalerider

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community