0 Daumen
591 Aufrufe

Ich hänge bei dieser Aufgabe, hat vllt jemand einen Ansatz für mich?

An einem schönen sonnigen Tag (p=1,013 · 105 Pa) möchte ein Taucher in 15 Meter Wassertiefe in das abgebildete Höhlensystem hineintauchen (breiteste Stelle d=2m, schmalste Stelle d=0,8m). Wie groß ist jeweils der Druck, dem der Taucher an den Punkten A bis D ausgesetzt ist, wenn er horizontal in die Höhle hineintaucht. Die Dichte des Salzwassers wird mit 1000 kg/m³ angegeben.

Taucher.PNG

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo Maxwell,

der Schweredruck ps des Wassers auf den Taucher ist auf der horizontalen Linie ABCD  überall gleich:

\(p_s =ρ_{Fl}·h·g=1000\frac { kg }{ m^3 }·15\text{ }m·9,81\frac { N }{ kg }=147150\text{ }\frac { N }{ m^2 }\)

Gruß Wolfgang

von 6,1 k

Danke für die Antwort, haben die Höhe der Durchmesser des Höhlensystems keine Auswirkung auf den Druck?

Nein. Man kann noch den Luftruck an der Oberfläche, dem er dort auch ausgesetzt wäre, hinzurechnen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hydrostatischer_Druck

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community