0 Daumen
360 Aufrufe

Hallo. In meinem Mechanik Buch sind die Rechnungen leider nicht besonders ausführlich. demnach brauche ich Hilfe.

Kann mir jemand erklären wie man von diesen Gleichungen auf diese ergebnisse kommt?

 

Kräfte in X richtung: -S1sin(a1)-S2sin(a2)=0

Kräfte in Y richtung: S1cos(a1)-S2cos(a2)-G=0

 

gesucht sind S1 und S2. Das ergebniss aus dem Buch ist:

S1=G*sin(a2)/(sin(a1+a2)

S2=-G*sin(a1)/(sin(a1+a2)

 

Ich verstehe nicht wie man darauf kommt.

Danke für die Hilfe!

von
Um den Nenner zu vereinfachen wurde bestimmt das Addionstheorem für sinus benutzt:

sin(a+b) = sin(a)cos(b) + cos(a)sin(b)

Jetzt klar?
Mein Hauptproblem ist wie man aus beiden Gleichungen S1 und S2 bestimmt.. Dieser Schritt ist für mich nicht erkennbar..


Also wie bekommt man aus zwei gleichungen die eine wo man s1 und s2 bestimmt?

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Ich bezeichne die Variabeln neu:

-u sin(a)- v sin(b)=0

u cos(a)-v cos(b )-G=0

------------------------------

 

-u sin(a)- v sin(b)=0                   |*cos(a)

u cos(a)-v cos(b )-G=0             |*sin(a)

-------------------------------

 

-u sin(a)cos(a) - v sin(b) cos(a) =0

u sin(a) cos(a)-v sin(a) cos(b )-G*sin(a)=0

------------------------------------------------- +

                       -v(sin(b)cos(a) + sin(a) cos(b)) - G sin(a) = 0          |+ G*sin(a)

  -v(sin(b)cos(a) + sin(a) cos(b)) = G sin(a)      | Additionstheorem

- v sin(a+b) = G sin(a)           |: (-sin(a+b))

v = - G sin(a) / sin (a + b)

u kannst du nun bestimmt selbst berechnen. 

von 2,8 k
0 Daumen

Wir bennennen die Unbekannten um

S1 = s ; S2 = t ; a1 = a ; a2 = b

- s·SIN(a) - t·SIN(b) = 0

Nach s auflösen

s = - t·SIN(b)/SIN(a)

Das für s in die andere Gleichung einsetzen

s·COS(a) - t·COS(b) - g = 0
(- t·SIN(b)/SIN(a))·COS(a) - t·COS(b) - g = 0
- t·COT(a)·SIN(b) - t·COS(b) - g = 0

nach t auflösen

t = - g·SIN(a)/(COS(a)·SIN(b) + SIN(a)·COS(b))
t = - g·SIN(a)/COS(a + b)

Jetzt noch in die Gleichung für s= einsetzen und vereinfachen.

s = - (- g·SIN(a)/(COS(a)·SIN(b) + SIN(a)·COS(b)))·SIN(b)/SIN(a)
s = g·SIN(b)/(COS(a)·SIN(b) + SIN(a)·COS(b))
s = 
g·SIN(b)/SIN(a + b)

Damit ist man fertig.

von 9,5 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community