0 Daumen
205 Aufrufe

Hallo, wie löst man solche Aufgaben, ohne TR natürlich?

Ein Aluminiumdraht mit der Länge l von 100 m und einem Leiterquerschnitt von 1 mm² wird als Widerstand verwendet. Der Wert des ohm’schen Widerstandes hängt von der Länge und der Querschnittsfläche des Drahtes, sowie von seinem spezifischen Widerstand ab. Bei einem spezifischen Widerstand von 3 x 10-8 Ωm hat somit dieser Draht einen Widerstand von:

3 Ohm ist lt. Lösung richtig.


Bitte um Hilfe, vielen Dank!

von

2 Antworten

0 Daumen

l = 100 m

A = 1 mm² = 10^{-6} m²

p = 3·10^{-8} Ωm

R = p * l / A = (3·10^{-8} Ωm) * (100 m) / (10^{-6} m²) = 3 Ω

von 9,5 k
0 Daumen

Hallo,

$$ R=\rho\frac { l }{ A }=\frac { 3*10^{-8}\Omega m*10^2m }{ 10^{-6}m^2}\\=\frac { 3*10^{-6}\Omega  }{ 10^{-6}}=3\Omega $$

von 2,4 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community