0 Daumen
225 Aufrufe

Hey,

Kann jemand diese Aufgabe lösen?

Aufgabe:

Ein als Plattenkondensator ausgeführter kapazitiven Sensor mit der
Plattenfläche A = 1cm² und einem Plattenabstand von 0,5 mm hat zwischen
den Platten Isoliermaterial mit der relativen Permittivität εr = 3.
Hinweis: ε0 =8,854 10-12 A s /V m, Plattenkondensator C = (ε0r*A) / S
a) Wie groß ist die Kapazität des Sensors?
b) Wie hängt die Empfindlichkeit des Sensors vom Plattenabstand ab?
c) Welche Konsequenz ergibt sich für die Anwendung kapazitiver Sensoren in
der Praxis?
d) Wie wirkt sich eine relative Abstandsänderung relativ auf die Kapazität aus?


Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch voraus.

MfG,

mistermathe

von

Vom Duplikat:

Titel: Kann jemand die Aufgaben zu kapazitiven Sensoren lösen?

Stichworte: frequenz,leistung,mathearbeit,wirtschaftsmathe

Hey,

Kann jemand diese Aufgabe lösen?

Aufgabe:

Ein als Plattenkondensator ausgeführter kapazitiven Sensor mit der
Plattenfläche A = 1cm² und einem Plattenabstand von 0,5 mm hat zwischen
den Platten Isoliermaterial mit der relativen Permittivität εr = ௥3.
Hinweis: ε0 =8,854 10-12 A s /V m, Plattenkondensator C = (ε0r*A) / S
a) Wie groß ist die Kapazität des Sensors?
b) Wie hängt die Empfindlichkeit des Sensors vom Plattenabstand ab?
c) Welche Konsequenz ergibt sich für die Anwendung kapazitiver Sensoren in
der Praxis?
d) Wie wirkt sich eine relative Abstandsänderung relativ auf die Kapazität aus?


Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch voraus.

MfG,

mistermathe

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community