0 Daumen
322 Aufrufe

Leider komme ich bei einer Physik-Aufgabe nicht hinterher und brauche eure Hilfe :/Die Masse der Kugel beträgt 100g, die Feder wird durch die Hangabtriebs-Kraft um weitere 6cm "zusammengedrückt" und losgelassen.Die Abschussrampen-Länge beträgt 10cm vom tiefsten Punkt der Kugel aus.Aufgaben: Warum ist die maximale Höhe kleiner als in der vorherigen Berechnung? / Mit welcher Geschwindigkeit verlässt die Kugel die Bahn? / Wie weit fliegt die Kugel?1.) Bei der vorherigen Rechnung beträgt die Höhe h~0,18m. Die Feder wurde um weitere 5.5cm zusammengedrückt und die Länge der Bahn war unendlich.Als Antwort würde ich geben, dass mit 6cm eine höherer Anteil an Kraft auf die Feder einwirkt und deshalb die maximale Höhe kleiner als die bei der vorherigen Rechnung ist.2. & 3.) Ab hier bin ich vollkommen aufgeschmissen :/ Lg SarahBild Mathematik

von

Diese Aufgabe wirft sehr viele Fragen auf.  Deshalb:  Wo kommt die Aufgabe her?  Aus einem Buch?  Hast du den Originaltext?  Oder hat das hier dein Lehrer erfunden?

1 Antwort

0 Daumen

Wie schon vorher gesagt, es fehlen diverse Angaben. Du beziehst Dich auf eine vorherige Aufgabe die wir nicht kennen.

Z.B. wie gross ist die Federkanstante?

Kann die Reibung vernachlässigt werden, also Luftreibung \( c_w = 0 \)  und Reibung auf der Abschussrampe ist ebenfalls 0?


Das die Länge der Bahn in der Aufgabe vorher unendlich war ist nicht nachvollziehbar. Die Erdanziehung wirkt immer.

Also, wenn Du Antworten willst, schreib Dein Problem mal genauer hin.
von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community