0 Daumen
226 Aufrufe

Aufgabe:

Kann mir jemand nur erklären warum Gx zuerst positiv ist aber dann unten als negativ angeben wird.

Habe es rot markiert Lösungen TM 1-22.jpeg

Text erkannt:

Anfgabe 2.11
\( r+V=3 n \)
\( F=1.500 \mathrm{~N} \)
\( 4+2=3.2 \Rightarrow \) stot. bestimntes System
\( \begin{array}{l} q_{0}=3 \mathrm{~N} / \mathrm{mm} \\ l=400 \mathrm{~mm} \end{array} \)
1. \( \sum F_{x}=0=A_{x}+a_{x} \)
I. \( \sum M_{b}^{(A)}=0=-q_{0} \cdot 2 l \cdot l+a_{z} \cdot 2 l \Rightarrow a_{z}=q_{0} \cdot l / l=1.200 \mathrm{~N} / / \)
III. \( \sum M_{b}^{(a)}=0=-A_{z} \cdot 2 l+q_{0} \cdot 2 l \cdot l \Rightarrow A_{z}=q_{0} \cdot l / g=1.200 \mathrm{~N} / \)

Tuilsystem (2)
IV \( \Sigma F_{x}=0=-G_{x}+F \Rightarrow G_{x}=F_{y}=1.500 \mathrm{~N} \)
I. \( \sum F_{z}=0=G_{z}-B_{z}-C_{z} \)
VI. \( \sum \Pi_{b}^{(B)}=0=G_{z} \cdot l+c_{z} \cdot 2 l \Rightarrow c_{z}=-\frac{1}{2} G_{z}=-\frac{1}{2} q_{0} \cdot l \) \( =-600 \mathrm{~N} \)
ans I \( \Rightarrow B_{z}=G_{z}-C_{z}=q_{0} \cdot l+\frac{1}{2} q_{0} \cdot l=\frac{3}{2} q_{0} \cdot l /==1.800 \mathrm{~N} / \) aws \( I . \Rightarrow A_{x}=-G_{x}=-F_{y}=-1.500 \mathrm{~N} / \)
\( \text { 1) } \begin{array}{lll} A_{x}=-1.500 \mathrm{~N} & G_{x}=-1.500 \mathrm{~N} & B_{z}=1.800 \mathrm{~N} \\ A_{z}=1.200 \mathrm{~N} & G_{z}=1.200 \mathrm{~N} & C_{z}=-600 \mathrm{~N} \end{array} \mid \)
\( 2 / 17 \)


Problem/Ansatz:

von

Gibt es dazu einen Aufgabentext? Ist das überhaupt eine Aufgabe aus einer Mathematikvorlesung / -übung oder einem Mathematikunterricht?

Ist das überhaupt eine Aufgabe aus einer Mathematikvorlesung?

Nö - das ist Mechanik!

Gibt es denn ein Forum für Mechanik?

In diesem Forum geht es um Fragen zur Mathematik in Schule und Universität. Gibt es denn ein Forum für Mechanik? Auch diese Frage gehört nicht hierher. Da musst du schon selber suchen.

Gibt es denn ein Forum für Mechanik?

In der Mathelounge sollten Fragen dieser Art im Forum 'Physik' behandelt werden. Siehe oben auf dieser Website 'Communities'.

... um das abzukürzen:

Kann mir jemand nur erklären warum Gx zuerst positiv ist aber dann unten als negativ angeben wird.

Ja - es ist unten falsch abgeschrieben. Dort steht$$-G_x = \dots = -1500 \,\text{N}$$das ist noch richtig. D.h. das \(G_x=-1500\,\text{N}\) ist falsch.

Ich unterstelle, dass das System in \(A\) gelagert ist und mit \(F\) wird gezogen. \(G_x\) ist als Zugkraft angenommen und daher in dieserm Fall sicher positiv!

Okay danke. Ich hätte nur noch eine kleine Frage

Gibt es einen Faktor mit dem man kN/m in andere einheiten umrechnet ?

Gibt es einen Faktor mit dem man kN/m in andere einheiten umrechnet ?

Das ist eine Streckenlast. Welche Einheit hättest Du denn gerne? Es gibt natürlich immer einen Faktor eine Einheit in eine andere umzurechnen. Vorausgesetzt, es ist auch die gleiche physikalische Größe - also hier eine Streckenlast.

Wenn Du Meter in Zoll umrechnen möchtest so ist z.B..:$$1\frac{\text{kN}}{\text{m}} = 1\frac{\text{kN}}{\underbrace{\frac{1\,\text{in}}{0,0254\,{\text{m}}}}_{=1}{\text{m}}} = 1\frac{\text{kN}}{\frac{1\,\text{in}}{0,0254\,{\cancel\text{m}}}{\cancel\text{m}}} = 0,0254 \frac{\text{kN}}{\text{in}}$$siehe auch diese Antwort.

Ich würde gerne 3kN/m in N/mm umrechnen. Verstehe aber nicht ganz wie

Ich würde gerne 3kN/m in N/mm umrechnen. Verstehe aber nicht ganz wie

Du weißt, dass \(1\,\text{kN} = 1000\,\text{N}\) und \(1\,\text{m} = 1000\,\text{mm}\) sind. Und das setzt Du einfach für die Einheiten ein:$$3\frac{\text{kN}}{\text{m}} = 3\frac{1000\,\text{N}}{1000\,\text{mm}} = 3\frac{\text{N}}{\text{mm}}$$Du kannst die Einheiten genau wie andere Variable behandeln.

1 Antwort

0 Daumen

beim Teilsystem 2 sind die Kräfte in x-Richtung in unterschiedliche Richtungen eingezeichnet, deswegen einmal -

von 2,7 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community