0 Daumen
191 Aufrufe

Aufgabe:



Problem/Ansatz:

Kann mir jemand bitte bei den Aufgaben helfen


Bei der 1. Aufgabe würde ich die Werte einfach addieren.  Also als Ergebnis würde 520 rauskommen


Bei der zweiten Aufgabe hab ich als Lösung 0,15IMG_9560.jpeg

Text erkannt:

Zur Übung
- Wie lautet der Gesamtwiderstand einer Reihenschaltung von \( R_{1}= \) \( 10 \mathrm{k} \Omega ; R_{2}=22 \mathrm{k} \Omega ; R_{3}=470 \Omega \) ?
- Wie lautet der Gesamtwiderstand einer Parallelschaltung aus denselben Widerständen?
- Welchen Wert haben die unten eingezeichneten Spannungen \( \left(U_{1} \ldots U_{4}\right) \) ?

von
Kann mir jemand bitte bei den Aufgaben helfen

Die Hilfsbereitschaft könnte noch gesteigert werden, wenn die Helfer eine Rückmeldung bekämen, damit sie wissen, ob dir geholfen werden konnte oder du zumindest die Antworten gelesen hast.

Übrigens, hast du denn mittlerweile die Aufgabe mit dem Bolzen verstanden?

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Addieren ist die richtige Vorgehensweise bei Aufgabe 1. Bitte beachte die Einheiten Ω und kΩ, dennoch ist mir unklar, wie du auf 520 kommst.

zu 2.

bei Parallelschaltungen addieren sich die Leitwerte, der Leitwert ist der Kehrwert vom Leitwert.

\(\frac{1}{r_{gesamt}}=\frac{1}{r_1}+\frac{1}{r_2}+\frac{1}{r_3}\): auch hier bitte die Einheiten beachten.

zu 3.

addiere alle Widerstände, dann hast du den Gesamtwiderstand und damit kannst du den Strom berechnen. Mit diesem Strom kannst du dann den Spannungsabfall an jedem Widerstand ausrechnen.

Zeig einfach deine Ergebnisse, wir bestätigen sie gerne.

von 2,7 k

Habe mich damit nochmal befasst also:

1) 32470 Ohm

2) 439,9 Ohn

3) hier bin ich mir etwas unsicher.

Habe zuerst die Stromstärke ausgerechnet

I=U/R    I=12V/69kOhm =0,0145 A

Aber nun komme ich nicht weiter

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community