0 Daumen
190 Aufrufe

Aufgabe:

Wie lässt sich zeigen, dass bei der Ausbildung des Brewster-Winkels, dieser und der transmittierte Strahl einen 90 Grad Winkel bilden?


Problem/Ansatz:

die Formel verwenden für Brewster Winkel und transmittierter Strahl?

von

Genau kann auch das auch nicht erklären, aber es hat was damit zu tun, E- und B-Feld senkrecht aufeinander stehen.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

deine Frage ist nicht ganz klar, trägst du nach dem Grund der Polarisation oder nur nach der Rechnung. Grund ist ,dass  oszillierende e keine Strahlung in Richtung der Oszillation abgeben, Zeichnung dazu und Rechnung sieh dir bei leifi an, https://www.leifiphysik.de/optik/polarisation/grundwissen/brewster-winkel

Gruß lul

von 32 k

Aber wieo gilt, dass es genau 90 Grad sind, kann man irgendwie Brewster-Winkel und transmittierten Winkel addieren und so 90 Grad erhalten?

kannst du das nicht in meinem link sehen, oder geb ich mir mit sowas zu viel Mühe?

lul

Ich sehe es, aber wieso gilt Brewster-Winkel+Brechwinkel=90 Grad, kann man dies auch irgendwie zeigen, also so gesehen rückwärts?

Das ist doch da gezeigt, im wesentlichen weil man unpoliertes licht in 2 zueinander senkrechte Richtungen zerlegen kann, die stehen dann per definition senkrecht zueinander,

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community