0 Daumen
218 Aufrufe

Aufgabe:Hallo zusammen, habe folgende Aufgabe: Ein Körper mit der Masse 20 kg soll in 1s bei gleichmäßiger Beschleunigung 80 cm hochgezogen werden.

Welche Kraft ist dazu erforderlich?

Welche Endgeschwindigkeit erreicht der Körper?


Problem/Ansatz: wollte die zweite Aufgabe mit dem Energieerhaltungssatz rechnen, bekomme dort, aber ein anderes Ergebnis als mit der normalen raus. Hoffe mir kann jemand helfen. Danke im vorrau.

LG Lena

IMG_8768.jpeg

Text erkannt:

ÜSer Energierhattung:
\( \begin{array}{l} W_{2}=\underbrace{m \cdot g \cdot h}_{156,96 \mathrm{Nm}}+\underbrace{\frac{1}{2} m v^{2}}_{\substack{25,67 \\ \left(\frac{1}{2} \cdot 20 \cdot 1,6^{2}\right)}} \\ 0,8 m \sqrt{\square} W_{1}=0 \\ 0=m \cdot g \cdot h+\frac{1}{2} v^{2} \\ \text { Warum } \\ m \cdot g \cdot h=\frac{1}{2} m \cdot v^{2} \\ \text { anderes } \\ \text { TEgesnis? } \\ V=\sqrt{\frac{2 p \cdot g \cdot h}{m}}=\sqrt{2 \cdot 9,81 \cdot 0,8}=3,96 \frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}} \\ \end{array} \)

IMG_8767.jpeg

Text erkannt:

(3) Ein Korper mit de Masu \( 20 \mathrm{~kg} \)..
\( \begin{array}{l} F_{H}=F_{t}+F_{G} \\ F_{H}=196,2+32 \mathrm{~N}=228,2 \mathrm{~N} \\ V-\sqrt{2 \cdot a \cdot 5} \\ V=\sqrt{2 \cdot 1,6 \cdot 0,8}=1,6 \frac{\mathrm{m}}{\mathrm{s}} \\ \end{array} \)

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

\(m \cdot g \cdot h=\frac{1}{2} \cdot m \cdot v^2\) ist dir Formel für die Umwandlung der potentiellen Energie in kinetische Energie, die Beschleunigung wäre g. Hier greift aber eine externe Kraft an.

Toll, dass du alles mit dem ersten Ansatz richtig gerechnet hast und dir Gedanken über einen alternativen Ansatz machst.

Avatar von 3,3 k

Hallo Karl 60, ich habe deine Antwort leider nicht verstanden. Könntest du mir erklären, was du meinst, oder was ich in die Energieerhaltung einsetzen muss. Was bedeutet externe Kraft, muss ich die verrechnen?LG

die Kraft FH, die an der Masse wirkt, hast du mit 228,2 N richtig berechnet. Diese Kraft wirkt über eine Strecke von 0,8 m. Diese Kraft ändert an der Masse die potentielle und kinetische Energie. Die dazugehörige Formel ist

\(F_H \cdot h=m \cdot g \cdot h + \frac{1}{2} \cdot m \cdot v^2\)

Wenn du das nach v umstellst, kommst du wieder auf 1,6 m/s.

Ohne die Bewegungsgleichung, die sich aus h und t ergibt, kannst du das nicht lösen.

Vielen Dank, jetzt hab ich es verstanden.LG Lena

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community