0 Daumen
190 Aufrufe

Aufgabe:

Zur Druckmessung eines gasgefüllten Behälters wird ein oben geschlossenes, mit Argon
gefülltes U-Rohr-Manometer verwendet. Die in dem Bild angegebenen Daten gelten bei 0 ∞C.
Argon soll näherungsweise als ideales Gas mit R=208 J/(kg K) angenommen werden



Problem/Ansatz:

a) Welcher Absolutdruck herrscht im Behälter (ρHg = 13 550 kg/m3)?
Durch Wärmezufuhr dehnt sich das Argon im
rechten Schenkel des U-Rohr-Manometers um
18 mm aus. Die Dichte und Längenänderung des
Quecksilbers und die Druckänderung im Behälter
sind vernachlässigbar.
b) Wie groß wird dabei der Druck des Argons?
c) Welche Temperaturänderung ergibt sich
dadurch beim Argon?
d) Unter welchen Voraussetzungen kann eine
Druckänderung im Behälter vernachlässigt werden?


Avatar von

2 Antworten

0 Daumen

Moin,

Ich stehe vor der selben Frage und habe keinen Ansatz um diese Aufgabe zu lösen.

Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden?

Mfg, Jannek

Avatar von
0 Daumen

bitte das beschriebene Bild hochladen.

Ingenieure und Techniker sind dafür bekannt, dass sie technische Probleme selbst in der Kneipe auf einem Bierdeckel skizzieren.

Avatar von 3,3 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community