0 Daumen
25 Aufrufe

Aufgabe:


1.
In einem homogenen MF (B = 0,1 T) wird ein 20 cm langer gerader Draht mit einer Geschwindigkeit von v=5 m/s so bewegt, dass die Richtung des Drahtes, seine Bewegungsrichtung und die Richtung der
Magnetfeldlinien jeweils senkrecht aufeinander stehen. Die stromstärke beträgt I=0,6667

a)

Welche Kraft ist erforderlich, um den Draht in 10 s mit konstanter Geschwindigkeit durch das MF zu bewegen?


Problem/Ansatz:

die Kraft die ja wirken muss damit es konstant bleibt ist die Lorentzkraft. Deswegen dachte ich mir, ich setze Fl=Fzug an und berechne Fl (Lorentz). Fl ist ja = Q*v*B

wobei Q durch I*t=6,6667 ist. Dann komme ich auf Fl=3,33335N=Fzug. Die Lösung besagt aber 0,013N, was mache ich falsch? Danke schonmal.

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

in dem Draht ist ja keine Ladung Q=I*t  diese Ladung fliesst an jeder Stelle vorbei!  offensichtlich ist der Draht kurzgeschlossen, damit sich der Strom ergibt.

an dem Draht wird die Spannung Uind =l*v*B erzeugt

damit wird die Leistung U*I erzeugt durch die Kraft F*v

Gruß lul


von 29 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community