0 Daumen
66 Aufrufe

Aufgabe:

Hi! Ich übe gerade für eine Klausur und komme bei einer Übungsaufgabe einfach nicht weiter. Eine Linse bildet ein Gegenstand scharf auf einem Schirm ab (Brennweite = 15 cm, Bildweite = 16.8 cm Gegenstandsweite= 140 cm). Dann wird eine planparallele Glasplatte von 3 cm mit einem Brechungsindex von 1,5 zwischen den Schirm und die Linse gestellt. Ich soll nun begründen, ob der Schirm zum Erzeugen eines scharfen Bildes näher an die Linse gerückt oder weiter von ihr entfernt werden muss.

Problem/Ansatz:

Ich habe unten eine Skizze gezeichnet, die zeigt dass ich den Schirm eigentlich nach hinten verschieben muss. Dann habe ich mir eine zweite Meinung eingeholt, die sagt ich muss den Schirm hin rücken. Ich bin jetzt völlig durcheinander, was jetzt stimmt. Kann mir einer sagen was jetzt richtig ist, dass wäre sehr hilfreich. Vielen Dank im Voraus.F0209BA5-2510-45D2-9CDE-815F942D5141.jpeg

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

deine Zeichnung ist recht gut, und du hast recht.

zeichne den Bildpunkt einfach nur mit 2 Strahlen, wovon einer senkrecht auf die Glasplatte kommt, also gerade durchgeht .  eine von oben schräg, der  ist beim Austritt nach oben verschoben trifft also später auf den anderen Strahl  zum scharfen Bildpunkt als ohne Platte.

Also hör nicht auf "zweite Meinungen", sondern glaub deiner Konstruktion .

Gruß lul

von 29 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community